Büro für Gemeinwesenarbeit und Soziale Stadtentwicklung der Evangelischen Gemeinde zu Düren

Mitarbeitende des Büros für Gemeinwesenarbeit und Soziale Stadtentwicklung der Evangelischen Gemeinde zu Düren haben sich in den 90ger Jahren stark bei der Entstehung von FOCO engagiert.
In ihrer Arbeit in Düren haben sie sich bereits seit Anfang der 80ger Jahre von Saul Alinskys Praxis inspirieren lassen, ohne es selber "Community Organizing" zu nennen. Dabei legen sie bis heute Schwerpunkte auf:
  • die Stärkung der Selbstorganisation der BewohnerInnen benachteiligter Stadtquartiere
  • den Aufbau dauerhafter, selbsttragender Strukturen
  • den geschickten Einsatz von Strategie und Taktik
  • die reflektierte Rolle der Professionellen als Beratende

Alle Bilder sind der Homepage der Stadtteilvertretung Düren Nord entnommen.